Welcher Zuckerersatz bei einer Low Carb Ernährung?

Bei der Low Carb Ernährung ist der Verzicht auf Zucker erst einmal gar nicht so klar. Es gibt viele verschiedene Ansichten, auf welche Nahrungsmittel man bei der Low Carb Ernährung verzichten sollte und auf welche nicht. Klar ist, dass wenig Kohlenhydrate zu sich genommen werden sollten. Häufig finden sich jedoch in eben diesen kohlenhydratreichen Lebensmitteln die meisten versteckten Zucker. Nicht nur in süßen Lebensmitteln, sondern auch in Formen von Brot, Pizza und Nudeln.

Egal, ob man eine Low Carb Diät macht oder sich komplett auf eine Low Carb Ernährung einstellt. Der fehlende Zucker kann einem wirklich den Spaß verderben. Dabei kann ganz einfach, „gesund“ gesüßt werden. Gerade bei Diäten ist der Verzicht auf Zucker enorm hilfreich. Da purzeln die Pfunde so schnell, dass man aufpassen muss nicht zu schnell abzunehmen.

Zuckerersatz als Alternative bei Low Carb Ernährung

Zuckerersatz als Alternative bei Low Carb Ernährung

Doch auch bei einer ausgewogenen Ernährung sollte bestmöglich auf Zucker verzichtet werden. Schon der natürliche Zucker in Obst kann dabei eine Rolle spielen. Doch lassen wir den Fruchtzucker ruhig in der normalen Ernährung bestehen und wenden uns Zuckeralternativen zu, die in der Küche zum Einsatz kommen können.

Den Start der Zuckeralternativen macht hier Erythrit. Diese natürliche Zuckeralternative ist auch in Obst und Gemüse enthalten und so gerade bei Allergikern etc. sehr gut verträglich. Das tolle ist, dass Erythrit keinen sonderlichen Eigengeschmack hat, sondern sich grundsätzlich wie normaler Zucker verhält.

Der einzige Unterschied ist hier, dass man meist etwas mehr Erythrit benötigt als normalen Zucker, um auf die gleiche Süße zu kommen. Doch eigentlich ist eine verringerte Süße gar nicht so schlimm.

Durch die Reduzierung des Zuckers bzw. der Süße gewöhnen wir uns an die kleinere Menge und wollen die anderen Lebensmittel gar nicht mehr so süß haben. Durch den großzügigen Einsatz von Zucker in der Lebensmittelindustrie ist unser süßes Empfinden stark aus dem Gleichgewicht geraten.

Wer weniger Zucker nutzt, kann also gleichzeitig sein eigenes Gleichgewicht wiederherstellen. Gerade bei Insulin- und Blutzuckerpatienten ist der Einsatz von Erythrit zu empfehlen, da er kaum Einfluss auf den Blutzucker und somit die Insulinwerte hat.

Eine weitere Möglichkeit zur Zuckeralternative ist Xylit. Hier kommt die süße aus dem Holz oder aus Mais. Eine reduzierte Möglichkeit mit starker Süßungskraft. Bei hohen Mengen kann Xylit allerdings auf den Magen schlagen und bei Hunden sogar Vergiftungen auslösen.

Stevia ist eine der moderneren Zuckerersatzstoffe und wird mittlerweile in vielen Supermärkten und Drogerien angeboten. Stevia ist sehr gut verträglich und hat eine sehr starke Süße. Hier sollte immer sehr sparsam vorgegangen werden, da die süße schnell zu intensiv wird und manche den Geschmack als störend wahrnehmen.

Stevia ist eine tolle Möglichkeit für alle, denen der Geschmack nicht zu stark oder zu streng ist. Häufig dauert es auch eine Weile, sich an den veränderten süßen Geschmack zu gewöhnen. Wer jedoch auf Stevia setzt, kann problemlos seine Low Carb Ernährung damit bestreiten.

Honig bei Low Carb Ernährung?

Als wichtiger Tipp zum Schluss sollte noch Honig erwähnt werden. Natürlich kann mit Honig gesüßt werden. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, mit welchem Honig man dies tut. Denn es kann vorkommen, dass sogar noch industrieller Zucker hinzugemischt wurde. Besser, man setzt auf eine der anderen Low Carb Alternativen oder besorgt sich frischen Imkerhonig aus der Umgebung oder ausgewählten Reformhäusern etc.

Honig verhält sich hier ähnlich wie Agavendicksaft oder Agavensirup. Bei reiner Qualität und Top Zustand sind sie für die Low Carb Ernährung gut geeignet, einfacher ist es jedoch mit den Alternativen, da die Inhaltsstoffe meist nicht klar zu unterscheiden sind.

rischen Imkerhonig aus der Umgebung

Fazit: Zuckerersatz bei einer Low Carb Ernährung

Alles in allem ist eine Low Carb Diät mit Zuckeralternativen absolut zu empfehlen. Man muss auf nichts verzichten und ernährt sich trotzdem gleichzeitig wesentlich gesünder und schonender. Welche Alternative man für sich selbst nutzt sollte einfach mal ausprobiert werden. Denn die Geschmäcker und Vorlieben sind bekanntlich verschieden.

300 Low Carb Rezepte: Das Low Carb Kochbuch mit Rezepten die besonders für Berufstätige und...*
  • Küche, Smarte (Autor)
  • 416 Seiten - 16.11.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)

Letzte Aktualisierung am 27.02.2021 um 01:44 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.