Zuckerersatz: gesunde Alternativen für normalen Zucker

Stevia, Kokosblütenzucker, Xylitol, immer mehr verschiedene Arten von Zuckerersatz und Zuckerersatzstoffen, gibt es auf dem Markt. Normaler, handelsüblicher Haushaltszucker scheint mehr und mehr zum Feind der Gesellschaft zu werden und somit sind die Menschen ständig auf der Suche, nach gesunden Alternativen. Nicht selten hört man Aussagen wie „Zucker macht dick!“ oder „Von zu viel Zucker bekommt man Diabetes.“

Doch welche Ersatzprodukte sind die neuen Vorreiter auf dem Markt und sind diese wirklich gesünder, als handelsüblicher Zucker?

Wie gesund sind Zuckerersatz und Zuckerersatzstoffe?

Zuckerersatz und Zuckerersatzstoffe als gesunde Alternative

Hier scheiden sich vermeintlich die Geister. Die einen schwören auf die Süßungsmittel wie Xylitol, Stevia, Honig oder Agavendicksaft, andere jedoch finden, dass die Stoffe gesundheitsschädlicher sind, als herkömmlicher Zucker und sogar krebserregend sein können. Doch was ist da dran?

Wer abnehmen möchte, ist mit Sicherheit schon über die ein oder andere Möglichkeit(en) für Zucker gestolpert, denn die verschiedensten Zuckerersatzstoffe, enthalten meist nur sehr wenige Kalorien oder auch gar keine. Auch für die Zähne ist Zuckerersatz nicht so schädlich wie normaler Haushaltszucker.

Im Gegenteil, in vielen Kaugummis werden Zuckerersatzstoffe wie Xylit verwendet, da sie eine reinigende und aufhellende Wirkung der Zähne haben und sogar kariesvorbeugend sind. Natürlich gilt auch hier, dass der Konsum nicht übertrieben werden sollte. Extreme sind nie gut, weder bei Zucker, noch bei Zuckerersatzprodukten.

Die besten Alternativen für normalen Zucker

Honig als Alternative zum Zucker

Stevia

Stevia ist der wohl bekannteste Zuckerersatz und zu dem rein pflanzlich, was viele nicht wissen. Auch ist Stevia noch eine recht junge Alternative für Zucker und wurde erst 2011 in Deutschland zugelassen. Die Pflanze ist kalorienfrei und sehr viel süßer, als der üblicher Zucker und wird somit in geringeren Mengen verwendet. Auch für an Diabetes erkrankte Menschen eignet sich dieses Produkt, da es unabhängig vom Insulinhaushalt verstoffwechselt wird.

Honig

Honig ist die wohl natürlichste Zuckerquelle, die es überhaupt gibt, ist aber fast genauso ungesund wie Zucker. Was ihn jedoch vom Haushaltszucker unterscheidet ist, dass Honig diverse Vitamine und wichtige Mineralstoffe enthält. Außerdem wirkt Honig entzündungshemmend. Für die Bäcker unter Ihnen ist dieses Produkt jedoch nicht geeignet. Honig lässt, durch den hohen Gehalt an Fruchtzucker, die Speisen schneller bräunen und die Backzeiten können so nicht mehr mit dem Rezept übereinstimmen. Auch zum Abnehmen eignet sich diese Alternative nicht, da Honig in etwa denselben Kaloriengehalt hat wie Zucker.

Erythrit

Erythrit ist ein Zuckeraustauschstoff, welcher komplett kalorienfrei ist und sich somit sehr gut zum Abnehmen eignet. Auch trägt dieser Stoff keinerlei Auswirkungen auf den Insulinstoffwechsel in sich und hat somit keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel. Erythrit hat eine geringere Süßkraft als Zucker und kann somit nicht eins zu eins übernommen werden. Dieser Zuckeraustauschstoff ist jedoch auch eine zahnfreundliche Alternative und kann somit genossen werden, ohne Bedenken haben zu müssen, dass der nächste Zahnarztbesuch nicht so berauschend werden wird.

Mein Fazit zum Zuckerersatz

Zuckerersatzprodukte sind eine gesündere Alternative zum handelsüblichen Haushaltszucker. Jedoch gilt, wie bei fast allen Lebensmitteln: Die Menge macht das Gift. Wer die Alternativen in zu hohen Mengen genießt, riskiert Magen- und Darmbeschwerden, wie Blähungen und Durchfall. Jedoch eignen sich viele der Ersatzprodukte zum Abnehmen, da sie nur wenige bis gar keine Kalorien enthalten.

Auch zur Vermeidung diverser Krankheiten, wie Übergewicht, Karies oder Diabetes, eignen sich Zuckerersatzprodukte. Sie können sich sogar positiv auf den Körper auswirken so hat Xylitol z. B. eine kariesverhindernde Wirkung. Für jeden Anlass und für jede Situation gibt es die verschiedensten Alternativen.

Welche jedoch Ihnen am besten schmeckt und mit welcher Sie am besten ihr Leben verändern, muss jeder für sich herausfinden.